Was genau macht eigentlich ein Headhunter?


Wie ein Headhunter seine Kanditaten findet!

Headhunter, ein Begriff wie aus dem Wilden Westen. Man denke an Kopfgeldjäger oder auch an Geheimagenten. In unserem Fall geht es aber nur um Personalsuche. Schnelligkeit, gute Recherche und Diskretion das sind grundlegende Eigenschaften eines Headhunters. Um den besten Kanditaten für seinen Auftraggeber zu finden muss er alle Techniken beherrschen. Schliesslich möchte er das „Kopfgeld“, die Prämie für die erfolgreiche Vermittlung, möglichst effizient verdienen.

Headhunter mussten sich lange Zeit vor einer grossen Skepsis in den Unternehmen wehren. Die persönliche Ebene oder auch das Bauchgefühl leitete die Verantwortlichen zur Besetzung einer Stelle. Dabei trat die Fachexpertise in oft in den Hintergrund. Diese unüberlegte Mitarbeitersuche kommt aber vielen Unternehmen teuer zu stehen.

Menschenkenntnis und Fingerspitzengefühl bei der Mitarbeitersuche

Man kennt es vielleicht aus einer TV- oder Kinoszene: Der unbekannte Anruf eines mysteriösen Gesprächspartners. Darauf folgt ein Jobangebot das fast unwiderstehlich ist. Vielleicht sind sie aber auch schon einmal angerufen worden? In diesem Falle haben sie vielleicht bemerkt das die Tätigkeit eines Personalberaters gar nicht so geheimnisvoll und mysteriös ist. Der Headhunter hilft letztendlich nur dem Unternehmen bei der Suche nach dem geeigneten Personal.

Ein guter Headhunter hat das Gespür für Menschen, was es ihm erlaubt das ideale Jobprofil zu entdecken. Er findet für jede Jobkategorie und Position die richtigen Kanditaten.

Warum kann die Personalabteilung diesen Job nicht leisten?

Ein Personalberater ist eindeutig besser fokussiert als die Mitarbeiter in der Personalabteilung. Er pflegt seine Kontakte und baut diese stetig aus. Der grösste Vorteil ist aber die Diskretion. Er kann seine Wunschkandidaten anonym kontaktieren, ohne seine Firmenherkunft zu verraten.

Insbesondere wenn eine akute Personalnot effektiv und schnell gelöst werden

Es gibt verschiedene Situationen, in denen diese Eigenschaften den Headhunter zum idealen Partner machen, um akute Personalnot effektiv, schnell und professionell zu beenden – z.B. wenn eine Führungskraft aus einem anderen Unternehmen abgeworben werden soll.

In so einer Situation sind Fingerspitzengefühl und Menschenkenntnis gefragt, denn in der Regel sind solche Spitzenkräfte schließlich gar nicht auf der Suche nach einer neuen Stelle. Recruiting-Profis sind jedoch darin geübt, selbst zufriedene Mitarbeiter für eine neue Stelle zu gewinnen, z.B. indem sie die Betreffenden davon überzeugen, dass die neue Position die besseren Karrierechancen bietet.

Natürlich sollte der aktuelle Arbeitgeber zunächst einmal lieber nichts von diesen Bemühungen erfahren. Auch hier bieten Headhunter Vorteile, denn sie haben wesentlich bessere Möglichkeiten, die nötige Anonymität und Geheimhaltung zu gewährleisten.

Eine weitere typische Situation, in der ein professioneller Recruiter weiterhelfen kann, ist die Suche nach einer hoch spezialisierten Fachkraft, denn auch Headhunter haben oftmals ihr Spezialgebiet. Das heißt, sie wissen genau darüber Bescheid, wo die Experten einer bestimmten Branche zu finden sind. Angenommen, es wird z.B. ein Astrophysiker gesucht. Entweder die Personalleitung begibt sich nun selbst auf die Suche oder sie spart viel Zeit und Energie, indem sie einen Headhunter beauftragt. Nun stellt sich allerdings noch die Frage, wie man denn einen guten Headhunter findet?